Zertifikat „Spezialistin für Mikrobiologische Therapie“

0
525

Fortbildung trotz oder gerade während Corona-Zeiten finde ich wichtig. Im letzten Jahr nahm ich das Angebot wahr, mich zur „Spezialistin für Mikrobiologische Therapie“ beim AMT (Arbeitskreis für mikrobiologische Therapie e.V.) fortzubilden.

Von Anfang an meiner Praxistätigkeit stand der Darm mit seinen Aufgaben für ein gesundes Immunsystem in meinem Fokus. Die Stärkung der Darmflora bei meinen Patienten ist neben der klassischen Homöopathie eine der festen Säulen meines Therapiekonzeptes.

In den letzten Jahren verstärkte sich die Forschung auf diesem Gebiet und so lag es nahe, sich auf den neuesten Stand zu bringen. Mit dem nötigen Fachwissen kann ich meine Patienten mit Magen-Darm-Erkrankungen, Autoimmunerkrankungen, Histaminose, Nahrungsmittelallergien oder – unverträglichkeiten, Heuschnupfen, Neurodermitis, Asthma, immer wiederkehrenden Blasenentzündungen oder Infekten der oberen Atemwege gezielter helfen, ihre gesundheitliche Balance wiederzufinden.

Die Online-Schulungen werden nie meine bevorzugte Art der Fortbildung sein, aber sie machen gerade heute Fortbildungen überhaupt möglich. Nach einen Praxistag in den Abendstunden aufmerksam der Schulung zu folgen, war nicht einfach, aber möglich, denn die Themen wurden abwechslungsreich vorgestellt. Ein großes Dankeschön dafür. Trotz der Müdigkeit klappte es nach den Schulungen auch noch mit der Lernüberprüfung.

Dieses Jahr ist eine weitere Fortbildung als Expertentagung auf diesem Gebiet geplant. Ich hoffe so sehr, dass das Treffen offline in Lübeck oder Hamburg stattfinden kann.